Bericht aus der Sitzung vom 10.12.2014

Bericht aus der öffentlichen Sitzung des Stadtrates vom 10.12.2014

Die öffentliche Sitzung begann um 18.00 Uhr. Es waren 21 Mitglieder des Stadtrates anwesend. Außerdem die Ortssprecher Yvonne Feuerer, Jürgen Ehrnsperger und Josef Auer.
Entschuldigt nicht anwesend waren 2 Mitglieder der BWG und ein Mitglied von den FWL. Gestern waren nur 4 Zuhörer und natürlich die Internetuser mit dabei. Die Sitzungsleitung hatte der Erste Bürgermeister Thomas Gesche inne.

TOP 1:     
Die Niederschrift der Sitzung vom 26.11.2014 wurde genehmigt

TOP 2.1:    
Das Gremium wurde von Herrn Kolb über die weitere Umsetzung von
Ausgleichs- und Retentionsflächen informiert.

TOP 2.2:    
Der Stadtrat erteilte das gemeindliche Einvernehmen für den Bau von 37
Wohnungen auf dem Grundstück Eichenstraße 4. Hier soll eine moderne Wohnbebauung im Atriums-Stil entstehen.

TOP 3:    
Der Stadtrat wurde von Herrn Gluth über die Gründung des gemeinsamen
Kommunalunternehmens „Städtische Friedhöfe Burglengenfeld und Teublitz“ informiert. Die hierfür benötigten Beschlüsse wurden gefällt. Das Unternehmen wird Anfang 2015 gegründet.

TOP 4:    
Auf Antrag der CSU-Fraktion wurde der Erlass einer Informationsfreiheitssatzung beraten.
Unser vorgelegter Entwurf fand im Gremium die einstimmige Zustimmung.
Vielen Dank hierfür.

TOP 5:    
Anfragen und Informationen des Bürgermeisters
Hier wurde nochmals kurz die Entfernung der Linden in Mossendorf diskutiert.

Im Anschluss ergriff Stadtrat Krebs die Gelegenheit um sich äußerst umfangreich zu bedanken. Der Dank galt auch fast allen Mitgliedern des Stadtrates für die gute Zusammenarbeit. Besonders hervorheben möchte ich hierbei den besonderen Dank an die Verwaltung für die geleistete sehr gute Arbeit. Dies können wir natürlich nur unterstreichen und empfinden es als äußerst erfreulich, dass die Arbeit der Verwaltung überparteilich auf Zufriedenheit stößt. Offenbar konnten sich alle Fraktion mit den Ausführungen identifizieren, da die öffentliche Sitzung ohne weitere Wortmeldungen und Danksagungen um ca. 19:30 Uhr beendet wurde.

Ich will diese Gelegenheit nutzen, um allen Lesern meiner Berichte aus dem Stadtrat, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr zu wünschen, da dies für dieses Jahr der letzte Bericht ist.  
Ihr Michael Schaller
Fraktionsvorsitzender im Stadtrat
„Post vom 11.12.2014“